Naschgarten <3

Eigentlich war heute ein ziemlich trostloser Regentag – für uns. Die Natur freut sich sehr und der Garten geht ab! Es gibt jeden Tag Neues zu entdecken – Grund genug, sich auch bei suboptimalem Wetter auf jeden Fall nach draußen zu begeben. Heute haben wir dann nach dem Haupt-Wolkenbruch-Gewitter-Weltuntergang eine Gartenrunde gedreht und waren viel […]

Neues vom schattigen Saum

Im letzten Jahr haben wir hier eine ehemalige schmale Rasenfläche abgetragen, das Substrat abgemagert und Strickers „schattigen Saum“ eingesät. Dann passierte erst einmal lange gar nichts, und zeitweise hatten wir schon Sorge, dass unsere erste kleine Wildblumen-Saatfläche in die Hose gegangen sein könnte (oder zu viele Katzen sich darauf paniert haben könnten…) – aber endlich […]

Akeleien-Nachlese

Jetzt ist es bald Juli, und die Akeleien haben leider ausgeblüht. Zur Erinnerung an diese Pracht gibt es hier noch einmal eine Fotogalerie mit einer kleinen Auswahl. Wir freuen uns schon aufs nächste Jahr, wenn die farbenfrohen Frühlingshighlights wieder durch unseren Garten randalieren. Mal sehen, wo sie dann in welchen Farben auftauchen. Mit ihnen bleibt […]

Midsommar <3

Heute ist Mittsommernacht! Wir haben weder Kränze geflochten noch Blumen unter das Kopfkissen gelegt, dafür aber gegen randalierende Vegetation im Garten ein bisschen Hand angelegt und uns gefreut, unsere Nachbarin nach 5 Wochen Krankheitspause wieder zu sehen. Außerdem blühen die Immortellen jetzt und lassen uns mit ihrem Duft einen Backflash ins letzte Jahr nach Kroatien […]

Einfach blühen lassen…

Ich gebe zu: Derzeit sind wir faul. Was auch okay ist nach dem ganzen Geschacker der letzten Monate. Es ist so schön, einfach seine Gartenrunden zu drehen und zu gucken, wie alles explodiert und blüht – vor allem, seit es endlich ein bisschen Regen gibt! Heute habe ich mal fotografiert, wer grad alles so blüht. […]

Pufferzone am Hang

Hier seht ihr einen Ausschnitt aus der Pufferzone Richtung Osten, oberhalb unserer Abendsonnen-Nische. In diesem Bereich wuchs eine Lorbeerkirsche – ein richtig wuchtiges dunkles Monstrum. Nachdem wir alle anderen Lorbeerkirschen bereits entfernt haben, war diese größte von allen noch übrig. Im letzten Herbst ging es dann aber auch ihr an den Kragen: Wir wollten nicht […]

Füße hoch, wachsen lassen

Es regnet! Ein Highlight, angekündigt fast wie ein Jahrhundertereignis – und kollektive Freude darüber geteilt, bis hin zu dem schönen Geräusch von plätschernden Tropfen auf Facebook als Audio 🙂 . Heißt für uns: endlich mal nicht täglich die neuen Saaten wässern. Die Natur mal machen lassen. Beim Explodieren des Grüns im späten Frühling zugucken. Also […]

…und noch eine Einsaat

In den letzten Wochen haben wir – wie zuvor bereits geschrieben – eine Menge Fläche von ihren Rasensoden befreit und Wildblumen eingesät. All diese abgetragenen Rasensoden mussten aber ja irgendwo hin, und das war die Geburtsstunde unseres neuen kleinen „Walls“. Der Wall flankiert den Zulauf zu unserem Sumpfbeet und markiert gleichzeitig die Grenze zur Pufferzone, […]

Links- und Rechtshändersichel

Wie so gut wie jedes Stadtkind der 1980er und 1990er Jahre kannte ich Sicheln nur aus Asterix. In keinem Garten meiner Kindheit habe ich je eine Sichel gesehen. Was extrem schade ist, denn gleichzeitig musste durfte ich als Kind oft beim Rasenmähen und Kantenschneiden helfen – und wenn ich daran denke, wie oft ich, auch […]

Trockenmauern (II)

In den letzten Tagen haben wir das schöne Wetter bestmöglich ausgekostet und dazu unsere Sitzecke vor dem Haus reaktiviert. (Den Winter über war sie hinter der gefällten Lorbeerkirsche und den zwischengelagerten Steinen zeitweise gar nicht zu sehen…) Dabei hatten wir die Idee, ein kleines Mäuerchen als gliederndes Element zwischen Hof und „wilder Ecke“ neben dem […]

Die Spatenschaufel

Ähnlich geflashed wie von der Entdeckung unserer Wiedehopfhaue waren wir, als wir zum ersten Mal mit einer Spatenschaufel „Amerikanische Form“ gearbeitet haben – im Workshop in der Permakultur-Erlebnisgärtnerei. Auch dieses Gerät musste uns gleich mit nach Hause begleiten. Seitdem haben wir unsere bisherigen Schaufeln und Spaten (Fiskars und Britta, zugegebenermaßen auch keine ganz schlechten Geräte) […]

Erste Tomaten-Erfolge

Nachdem unser Saatgut dann doch noch beschlossen hatte, uns mit Keimung zu erfreuen, war es am Wochenende so weit: Die zuvor in Einzelmulden pikierten Pflänzchen – 47 Stück aus sechs verschiedenen Sorten – waren so groß geworden, dass die ersten von ihnen in größere Töpfe umziehen durften. (Wie man pikiert, habe ich übrigens hier gelernt […]

Trockenmauern (I)

Schon im letzten Sommer habe ich gelegentlich erfolgreich Ebay Kleinanzeigen durchstöbert auf der Suche nach übrig gebliebenen Baumaterialien. Die Leute haben wahrlich eine Menge zu verschenken. Im Hortus-Netzwerk hat sich für das Sammeln solcher Güter der Begriff „horteln“ etabliert. Eine Anzeige stellte sich dabei als wahres Eldorado heraus: Ein etwas verwildertes Grundstück war zu räumen, […]

Die Wiedehopfhaue

Wie angekündigt, kommen hier nach und nach auch ein paar unserer Gartenwerkzeuge zur Vorstellung. Als erstes und mittlerweile wichtigstes Werkzeug in unserem Garten stellen wir vor: Voilá – die Wiedehopfhaue. Seit wir dieses auch als Pflanzhacke bekannte Gerät von Krumpholz besitzen, fragen wir uns allen Ernstes, was wir so lange – also jahrelang – ohne […]

Die Schnäpper sind zurück!

Im letzten Jahr zogen in einen unserer Nistkästen uns bis dahin unbekannte Vögel ein. Wir haben ein paar Tage gebraucht – mit Hinzunahme des Fernglases und ewigem Warten darauf, dass die Kollegen auch mal dort still halten, wo man sie gut sehen kann – bis wir sie identifizieren konnten: Unsere neuen Untermieter waren Trauerschnäpper! Besonders […]

Blüten und Kompost

Der Garten erwacht mehr und mehr…bzw. eigentlich ist er schon hellwach. An allen Ecken summt und brummt und sprießt es. Die neuen Saaten zeigen sich mit regelmäßigen grünen Stippenteppichen und sehen verheißungsvoll aus! Und vor uns liegt ein langes Wochenende mit sehr guter Wetterprognose – allen Widrigkeiten zum Trotz, an diesem Ort ist eigentlich alles […]

Elke Schwarzer: Heimische Pflanzen für den Garten

Ulmer Verlag, Stuttgart, 2016 Auch dieses Buch war eines unserer ersten Gartenbücher. Es ist ein schönes kleines und dabei sehr informatives Nachschlagewerk für alle, die durch die richtige Auswahl von Pflanzen der Tierwelt in ihrem Garten etwas Gutes tun wollen, dennoch aber Gestaltungs- und Dimensionierungsaspekte nicht außen vor lassen möchten. Elke Schwarzer stellt 100 heimische […]

Margit Rusch: Anders gärtnern – Permakultur-Elemente im Hausgarten

ökobuch Verlag, Staufen bei Freiburg 2010, 2012, 2016 Vorab: Wir bekommen keine Anteile dafür, dass wir hier Werbung machen bzw. euch Bücher ans Herz legen. Wir machen das, weil gute Gartenbücher – wie dieses ganze Projekt hier – eben eine Herzensangelegenheit sind. „Anders gärtnern“ war das erste Buch zum Thema Permakultur, das hier Einzug hielt. […]

Kartoffelturm-Contest

In Sachen Kartoffelturm haben uns unsere reichlichen Garten-Ratgeber etwas verwirrt. Scheinbar gibt es zwei Arten, Kartoffeln in der Senkrechten zu kultivieren: Die Kartoffeln werden weit unten in den Kartoffelturm gelegt und wachsen nach oben. Sobald sich Grün zeigt, kommt oben wieder Erde drauf. So wachsen sie immer höher und bilden Knollen „in Etagen“. Die Kartoffeln […]

„Kurzgeschorene Rasen müssen peinlich werden“

von Timo Rieg, 14.06.2019, auf Telepolis Timo Rieg startet mit einer Bestandsaufnahme der Situation in Deutschland: Trotz Klimaschutz und Insektensterben in aller Munde endet das Naturbewusstsein deutscher Gärtner dort, wo sie frei herrschen dürfen. Die Folgen von Flächenfraß, Landschaftsversiegelung und überhaupt menschlicher Einflüsse auf die Natur sind nirgendwo zu übersehen. Absurderweise sind es ausgerechnet Kommunen, […]

Gärten des Grauens: „Aber die sind vielleicht alt und gebrechlich.“

„Gärten des Grauens“ ist ein Projekt des Biologen Ulf Soltau und prangert die zunehmende Flächenversiegelung und Verschotterung in deutschen (Vor-)Gärten an. Am absurden Foto-Beispiel – und davon gibt es offenbar unendlich viele – macht er auf die Lebensfeindlichkeit der mit Kies, Stein und Schotter „gestalteten“ Gartenflächen aufmerksam, die in Zeiten des massenhaften Insektensterbens ungefähr so […]

Das erste Veilchen!

Eigentlich haben wir mit diesem Mitbewohner noch gar nicht gerechnet. Aber heute beim Aufstellen des ersten Kartoffelturmes ist uns das früheste unserer Wiesen-Veilchen begegnet! Es wird nicht das einzige bleiben: Je weniger wir unsere Wiese mähen, desto mehr breiten sich dort eine ganze Reihe Wildblumen zwischen Rasen und Moos. Neben den Veilchen wird uns auch […]

Giersch aufessen

Wenn die Rabatten im Frühling vom schützenden Laub befreit werden und die Stauden noch nicht so richtig in Schwung gekommen sind, ist die große Stunde des Giersch gekommen. Auf einmal gucken dann fast überall in den „alten“ Blumenbeeten seine Triebspitzen hervor. Im weiteren Verlauf des Jahres wird er von den umgebenden Pflanzen gut in Schach […]

Blühender Winkel

Wir haben es geschafft und die größte bisherige Fläche zur Blumenwiesen-Ansaatzone gemacht! Den Winkel oben auf unserem trockenen Hang, in dem auch das Sandarium liegt, nahmen wir uns in den letzten Wochen vor. Wir trugen Schritt für Schritt mit unserer Wiedehopfhaue die Rasensoden ab, lockerten das Ganze ordentlich auf…und am Sonntag haben wir dann eingesät. […]

Brummende Mahonien

Als Hortus-Gärtner wissen wir ja: Heimische Wildgehölze und Stauden sind Exoten vorzuziehen. In unserem „Hortus im Bestand“ haben wir eine ganze Menge exotischer Gartengehölze. Sie wurden vor unserer Zeit seit den 1970er Jahren angepflanzt. Wir begärtnern so viel Fläche, dass wir keineswegs dogmatisch sein müssen. „Nicht-Heimisches“ ohne großen Wert für Tier- und Pflanzenwelt kann bleiben. […]

Mieze!

Heute haben wir Erdbeeren gepflanzt – Mieze Schindler ist ins kleine Hochbeet gezogen, und wir sind sehr gespannt. Weil ich gelernt habe, dass Mieze eine Bestäubersorte braucht, haben wir noch zwei Koronas dazugekauft und hoffen, dass sich alle gut vertragen. Die Petersilie und der Schnittlauch im Blumenkasten haben übrigens ohne unser Zutun den Winter überlebt […]

…und noch ein Gartenwochenende

Wir klopfen uns auf die Schulter: Es war ein tolles und erfolgreiches Vorfrühlings-Gartenwochenende. Hier eine kurze Liste, was wir neben den schon beschriebenen neuen Gartenmodulen noch alles geschafft haben: Eine Nisthilfe für Rauchschwalben angebracht. Die für Mehlschwalben liegt schon bereit und wartet auf den Akkubohrer. Das Kraut-und-Rüben-Beet bepflanzt mit zwei Reihen Schalerbsen (historisches Saatgut) und […]

Lehmkuhle

Zusammen mit einem Haufen Sand habe ich schon im letzten Sommer eine Menge tonige Brocken gehortelt. Ton und Lehm sind bei uns Mangelware, daher haben wir beschlossen, im Garten eine zweite „Matschkuhle“ zusätzlich zur Lehmwanne bei den Mini-Teichen anzulegen. Wir hoffen ja, dadurch Schwalben anlocken zu können 😊. Mit einem Rest Teichfolie in der Grube […]

Sandarium

Endlich haben wir es auch geschafft, ein Sandarium zu bauen! Dazu haben wir oben auf unserem trockenen Hang, geschützt und gewärmt von einer kleinen Steinpyramide, eine Grube ausgehoben und mit Sand gefüllt. Noch enthält dieser kleinere und größere tonige Brocken, die sich im Regen aber dann auflösen und untermischen werden. Künftig freuen wir uns über […]

Mini-Teiche

Gestern und heute haben wir es geschafft, unsere Mini-Teich-Insel zu bauen. Dafür haben wir zwei Zinkwannen zu je 70 Liter – die uns mein Vater organisiert hat, ganz lieben Dank! – und eine kleinere Emaillewanne auf Fragmente von Gehwegplatten aufgebockt. Zwei der Wannen haben wir mit 8/16er Kies gefüllt und eine mit Ton-Sand-Gemisch, also Lehm, […]

Schockverliebt <3

Das Projekt „Beleef de Lente“ der Vogelbescherming Nederland hat ein paar Webcams in Brutkästen installiert, wo man den Vögeln beim Brüten und Aufziehen der Jungen zusehen kann. Ich habe mich spontan ganz schwer in den Waldkauz bzw. Frau Waldkauz verliebt. <3 Hier geht’s zur Kamera Update: Mittlerweile ist ein kleiner Kauz geschlüpft – genauer gesagt […]

Saatgut (II)

Update: Wir lernen ja immer dazu. Nachdem wir wochenlang unsere Tomätchensaaten in ihren Saatbehältern besprüht und mit Klarsichtfolie abgedeckt haben und trotzdem bis Mitte März rein gar nichts passierte, haben wir diesen Versuch abgebrochen. Leicht frustriert hat der Mann dann mit den Worten „Das kann ja wohl nicht sein!“ alles, was an Saatgut noch übrig […]

Saatgut (I)

Die Saatgutbörse des Naturgarten e. V. ist eine super Sache! Mitglieder können dort ihr überzähliges Saatgut von einheimischen Pflanzen einsenden und auch kostenlos Saaten in kleinen Mengen bestellen, und das alles ist wunderbarerweise kostenlos. Neulich hatten wir ein bisschen Zeit, um mal Pflanzvorschläge für sandige Heideböden mit dem Angebot der Saatgutbörse abzugleichen und wurden in […]

Frühlingsbeet

Rasenfläche reduzieren und in lebendige Flächen wie blühende Beete, mehr Ertragszone oder Naturmodule umzuwandeln – das ist das Naheliegendste in unserem Hortus. Im Sommer 2018 kam die erste Beeterweiterung. Wir haben dann im letzten Frühling damit weitergemacht und erstmals Inspiration aus dem Buch Schön wild! umgesetzt – entstanden ist unser erstes Beet mit heimischen Stauden […]

Das Randale-Eichhorn

Zugegeben, unser Eichhorn-Futterhaus ist nicht gerade Eiche rustikal und massiv, aber dennoch hätten wir uns nicht träumen lassen, dass das gute Stück von unseren Squirrels regelmäßig zerlegt wird. Die Plexiglasscheibe, die eigentlich in eine Nut eingeschoben wird, wurde mehrfach entweder nach oben herausgeschoben und mit dem Deckel verkeilt – ans Futter kamen die Eichhörner dann […]

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben