Neues vom schattigen Saum

Im letzten Jahr haben wir hier eine ehemalige schmale Rasenfläche abgetragen, das Substrat abgemagert und Strickers „schattigen Saum“ eingesät. Dann passierte erst einmal lange gar nichts, und zeitweise hatten wir schon Sorge, dass unsere erste kleine Wildblumen-Saatfläche in die Hose gegangen sein könnte (oder zu viele Katzen sich darauf paniert haben könnten…) – aber endlich passierte etwas! Das war gefühlt so gegen Mitte April.

Mittlerweile ist die Fläche zwar noch lückenhaft – wie auch angekündigt; sie entwickelt sich im Laufe der Jahre – aber jeden Tag ein bisschen bunter: Den Anfang machten die Kornblumen. Dann folgten Wegrauke und Acker-Stiefmütterchen. Im Anschluss freuten wir uns sehr über die Nachtviolen…um nur ein paar unserer neuen Wildblumen zu nennen.

Es bleibt spannend 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben
%d Bloggern gefällt das: