Die Wiedehopfhaue

Wie angekündigt, kommen hier nach und nach auch ein paar unserer Gartenwerkzeuge zur Vorstellung. Als erstes und mittlerweile wichtigstes Werkzeug in unserem Garten stellen wir vor: Voilá – die Wiedehopfhaue.

Seit wir dieses auch als Pflanzhacke bekannte Gerät von Krumpholz besitzen, fragen wir uns allen Ernstes, was wir so lange – also jahrelang – ohne eine Wiedehopfhaue gemacht haben! Wir haben sie im November im Shop der Permakultur Erlebnis-Gärtnerei erstanden. Seitdem ist sie unser meistbenutztes Gartengerät. Hauptsächlich ist sie im Einsatz beim Abziehen von Rasensoden/der Grasnarbe, beim Auflockern von verdichtetem Boden, beim Kappen von Wurzeln in Pflanzlöchern und beim Erstellen von Pflanzlöchern. Und sonst eigentlich auch überall.

Man kann damit auch prima kleine Mengen Beton in einer Schubkarre anmischen, Terrassenplatten hochnehmen und vermutlich auch Holz hacken. Die Wiederhopf-Haue ist quasi das Schweizer Messer unter den Gartengeräten. Dazu liegt sie gut in der Hand und sieht aus, als wäre sie mit Hellebarden verwandt, also brandgefährlich.

Schön beschrieben wird die Wiedehopfhaue auch von Meike Winnemuth in Bin im Garten. Wer also weitere Insiderberichte lesen mag, wird dort ab Seite 88 fündig :-).

Und wer es ganz genau wissen möchte: Hier ist eine super Anleitung für den „wichtigeren“ Teil der Haue!

Sepp und Wolfgang zeigen, wie´s geht!

Beitrag erstellt 53

Ein Gedanke zu „Die Wiedehopfhaue

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben