Die Schnäpper sind zurück!

Im letzten Jahr zogen in einen unserer Nistkästen uns bis dahin unbekannte Vögel ein. Wir haben ein paar Tage gebraucht – mit Hinzunahme des Fernglases und ewigem Warten darauf, dass die Kollegen auch mal dort still halten, wo man sie gut sehen kann – bis wir sie identifizieren konnten: Unsere neuen Untermieter waren Trauerschnäpper!

Besonders beeindruckt haben sie uns mit ihrer Fähigkeit, das Eichhorn zu attackieren, wenn es sich dem Nistkasten zu sehr näherte. Die kleinen Schäpper brachten den Squirrel ganz schön in Bedrängnis. Dabei hatte der anfangs vermutlich einfach noch die Futterkiste aufsuchen wollen, die wir erst kurz vorher umgehängt hatten…

Jedenfalls brüteten die Trauerschnäpper und verließen uns im Herbst wieder gen Süden.

Und jetzt sind sie seit zwei Tagen wieder da! Zu ihrem Glück ist auch ihr Nistkasten noch frei, nachdem sich Kohlmeisen vor einiger Zeit kurzfistig dafür interessiert haben. Offensichtlich haben die Trauerschnäpper auch gleich mit dem Einzug gewonnen, denn seit gestern schwirren sie eigentlich ständig um die Kiste herum und gehen bereits ein und aus.

Schön, dass ihr wieder bei uns seid, Kollegen! 🙂

Beitragsbild: Von 2 be seen – Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=40685904

Beitrag erstellt 53

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben