Austernseitlinge

Um genauer zu sein: Winter-Austernseitlinge – das sind unsere neuen Mitbewohner im Garten. Im Gegensatz zu den Steinpilzen kommen die Austernseitlinge nicht von allein, sondern zusammen mit Josef Huber von www.trueffelbaumkonzept.de (seine Seite ist noch im Aufbau) haben wir einen frischen Pappel-Stamm mit Bohrungen versehen, diese mit Pilzbrut beimpft und die gefüllten Löcher mit Käsewachs zugespachtelt.

Jetzt hoffen wir, dass die Sporen vom Austernseitling sich gegen all die anderen Pilzsporen durchsetzen werden und uns mit frischen Speisepilzen versorgen – ab dem nächsten Herbst könnte klappen! Der Stamm wurde jedenfalls 20 cm tief eingegraben und fühlt sich hoffentlich wohl im Schatten unter der Eiche.

Wir werden berichten!

Beitrag erstellt 53

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben