Sumpfbeet

Im Spätsommer 2019 haben wir ein Sumpfbeet angelegt. Ein bisschen Wasser kommt zusätzlich rein aus einem Graben, der an die Drainage der Einfahrt-Entwässerung anschließt.
Bepflanzt ist das Beet mit Blutweiderich, Moorabbiss, Mädesüß und Wasserdost – alles noch klein, aber das nächste Frühjahr kommt bestimmt! Dann wird auch der Graben eingesät.

Das Loch wird ausgehoben, mit Teichfolie ausgelegt und erstmal geflutet.
Wieder verfüllt und mit ersten Pflanzen, Graben noch im Bau.
Soweit fertig, noch ohne Wasserdost. Der schmalblättrige Faulbaum steht im Überlaufbereich.

Update: Das Beitragsfoto zeigt das Sumpfbeet im Juni 2020. Es tut sich was. Nur Wasserdost und Eisenhut haben es nicht geschafft. Dafür sind ein Sumpf-Helmkraut, eine Bilse und ein kleiner (Küchen-)Sauerampfer mit eingezogen. Denen gefällt es prima. Der Faulbaum am Rand hat Gesellschaft von einem Gagelstrauch bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben
%d Bloggern gefällt das: