Ein neues Erdbeerbeet

Unsere Erdbeeren waren in diesem Jahr ein schöner Erfolg. Die beiden Mieze Schindlers und die beiden Koronas gaben wirklich alles und schmeckten extrem gut. Und vor allem verausgabten sie sich in den letzen Wochen enorm beim Bilden ihrer Ausläufer.

Also haben wir kurzerhand beschlossen, ihnen ein größeres Beet zur Verfügung zu stellen. In dem Bereich, der hinter unserer neuesten Trockenmauer liegt, haben wir inzwischen so viele Schubkarren Erde aufgeschüttet, dass wir dort neu bepflanzen konnten. Vor zwei Wochen war es dann so weit, und der Umzug aus dem kleinen gelben Hochbeet auf die neue Fläche konnte beginnen. Die vier Hauptpflanzen, die bereits in Töpfen vorgewurzelten Ableger und alles, was sonst noch so an den Pflanzen hing, füllten das neue Beet schon ordentlich aus.

In den umgebenden Randbereich zogen etwas später noch ein paar Herbstblüher – ein Rauer Enzian, eine heimische Aster, Herbstzeitlose, Wasserdost und eine Sonnenbraut, auf dass es noch ein bisschen mehr für die Insekten zu essen gibt.

…die letzte Ecke ist auch verfüllt!

2 Gedanken zu „Ein neues Erdbeerbeet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben
%d Bloggern gefällt das: